Newsletter

DIE ESSENZ DER SAUCENKUNST

Alles beginnt mit einer guten Basis – für sensationelle Saucen ist das ein schmackhafter Saucenfond. Er entfaltet seine Wirkung im Hintergrund, gibt Geschmack, Würze, Körper und dient als Grundlage für unzählige Rezepte und Kreationen. Selbstredend, dass Sternekoch Jens Rittmeyer die Basis für Saucen mit derselben Sorgfalt und Hingabe zubereitet wie seine meisterhaften Saucen selbst.

mehr...

Ein Saucenfond muss intensiv und aromatisch schmecken, damit er ein gebührendes Gerüst für eine gute Sauce sein kann. Wie Jens Rittmeyer das gelingt? Den Anfang machen wenige, aber frische und hocharomatische Zutaten. Allerhand Gemüse aus dem Garten sowie Knochen und Karkassen dürfen gemeinsam in den Topf wandern und so lange leise vor sich hin köcheln, bis sie ihre gesamte Aromenfülle an das Wasser abgegeben haben. Das hat nicht nur einen intensiven Fond als Ergebnis, sondern vermeidet auch die Verschwendung von Ressourcen – ganz im Sinne von Jens’ bewusster Nordic Cuisine. Um wirklich das Beste herauszukitzeln, will ein Saucenfond aber auch geduldig zubereitet werden – und Jens weiß genau, wie das geht. Es dauert eine ganze Weile, bis der Inhalt des Topfes sich zu einer aromatischen Flüssigkeit reduziert, in der sich der Geschmack mehr und mehr konzentriert. Wer eine richtig gute Saucenbasis will, braucht deshalb viel Zeit und einen guten Geschmack – oder die Basisfonds von Spitzenkoch Jens Rittmeyer.

...weniger

 

Erfahren Sie, wie wichtig eine gute Saucenbasis ist

Seine Rezepte hat der “Saucengott” bis ins kleinste Detail perfektioniert, um die ideale Basis für seine außergewöhnlichen Saucen zu schaffen. Im Restaurant N°4 können Sie sich selbst davon überzeugen: Kosten Sie unglaublich raffinierte Gemüsezubereitungen, die ihren vollen Geschmack erst durch köstliche Gemüsesaucen aus überraschend intensivem Wurzelgemüsefond entfalten. Kommen Sie in den Genuss von zarter Hühnerbrust oder wilder Ente aus der Region, serviert und gegart in würzigem Geflügelfond, der auch das Fundament verschiedenster weißer und dunkler Saucen in der Saucenküche des Sternekochs bildet. 

mehr...

Und was wäre ein saftiger Rehrücken ohne eine herrliche Sauce? Für Wildgerichte verwendet der Spitzenkoch am liebsten kräftigen Kalbsjus: Eine schmackhafte Basis für feine Fleischsaucen mit viel Tiefe und Finesse. Für all seine kulinarischen Meisterwerke hat Jens Rittmeyer seine perfekt ausbalancierten Fonds und Jus als Saucenbasis stets zur Hand. Jetzt teilt der Meister der Saucen seine Basisfonds mit Ihnen – sodass auch Sie Ihre eigenen, ausgezeichneten Saucen zu Hause kreieren können!

...weniger

Hier finden Sie die beste Basis für Ihre eigenen Saucen

Lassen Sie sich von dem unverfälschten Geschmack reiner und natürlicher Zutaten zu neuen Saucenkreationen inspirieren. Alle Basisfonds lassen sich auf verschiedenste Art und Weise aufpeppen: Probieren Sie verschiedene Gewürze, reichern Ihre Sauce mit frischem Gemüse, Fleisch oder Hülsenfrüchten an und vollenden das Ganze mit einem Schuss Sahne, Sherry oder wonach Ihnen gerade beliebt – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Mit den Saucenfonds von Jens Rittmeyer gelingen geschmeidige und glänzende Saucen garantiert. 

mehr...

Kalbsjus, Geflügel- und Wurzelgemüsefond sind aber auch über die Saucenküche hinaus vielseitig einsetzbar. Machen Sie es wie der Sternekoch und geben die Saucenbasis beim Garen von Geflügel oder Gemüse hinzu. So verleihen Sie Ihren Speisen eine außerordentliche Note und viel Kraft. Ihnen fehlt noch die Inspiration? Dann stöbern Sie durch die Rezepte von Jens Rittmeyer und entdecken, wie Sie seine himmlischen Saucenfonds einsetzen können. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, findet im Online-Shop auch fertige helle und dunkle Saucenkreationen sowie vegane Saucen aus dem Saucentopf des Sternekochs.

...weniger